navigation
3. Sep. 2015, 08:32 Uhr

Der Kelten-Tag im Münzkabinett: Geschichte, lebendig gemacht

Anlässlich der Ausstellung des Münzkabinett «Keltisches Geld in der Schweiz» sowie des Europäis ...
Anlässlich der Ausstellung des Münzkabinett «Keltisches Geld in der Schweiz» sowie des Europäischen Tages des Denkmals, der in diesem Jahr unter dem Motto «Hereinspaziert!» steht, wird am 12. September 2015 ein Teil des Parks der Villa Bühler in ein keltisches Dorf verwandelt – und damit ein Stück Geschichte erlebbar gemacht.

 Am 12. September zwischen 10 und 17 Uhr haben Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, im Park der Villa Bühler einen Einblick in das Leben der Kelten, wie sie zwischen 280 und 220 v. Chr. die Schweiz bevölkert haben, zu erhalten. Dabei werden Münzen gegossen und Fibeln hergestellt, und wer will, kann sein Glück beim Goldwaschen versuchen.

 Als besonderer Höhepunkt wird die keltische Reenactment-Truppe Nantaror Teil des Kelten-Tages sein. Nantaror, bestehend aus Freiwilligen, welche ihre Ausflüge in die Vergangenheit mit grosser Leidenschaft betreiben, bemühen sich um grösstmögliche Authentizität. Dabei orientieren sie sich an archäologischen Funden, an schriftlichen Quellen und an historischen bildlichen Darstellungen.

 Speziell für Kinder werden die Museumspädagoginnen des Münzkabinetts zugegen sein: Während bei Gabi Moshammer keltisch inspirierte Schmuckstücke aus Glasperlen, Draht und Leder entstehen, widmen sich Franziska Dusek und Jasmina Hugi einem eher furchterregenden Kapitel keltischer Geschichte: den Kopftrophäen. Diese dürften den Ruf der Kelten als besonders gefährliche Krieger beflügelt haben. Natürlich werden die Köpfe, welche den Kelten als Schutz und Stärkung gedient und Römer und Griechen aufs Beste abgeschreckt haben dürften, am Keltentag des Münzkabinetts aus Ton modelliert.

 Für hungrige und durstige Gäste steht über Mittag ein Buffet mit Linsensuppe und Getränken zur Verfügung. Und last but not least geht es auch nach dem Kelten-Tag mit Programm weiter: Das Münzkabinett ist Teil der Kulturnacht Winterthur und präsentiert um 20 Uhr Spoken Words mit Martina Hügi.

 

    Kelten-Tag: Samstag, 12. September 2015, 10 – 17 Uhr.

Ort: Münzkabinett Winterthur, Villa Bühler, Lindstrasse 8, 8400 Winterthur  



 

 

Detailprogramm

    10.00 Eröffnung des grossen Themenparkes mit der Keltengruppe Nantaror, dem Team von Trommer-Archäotechnik, Markus Binggeli und Edwin Mörgeli

    durchgehend Vermittlungsangebot für Kinder: Schmuck aus Glas und anderen Materialien mit Gabriele Moshammer, Kopftrophäen modellieren mit Franziska Dusek und Jasmina Hugi

    11.00 Führung durch die Ausstellung «Verloren, vergraben, geopfert: Keltisches Geld in der Schweiz» mit Benedikt Zäch

    12.00 - 14.00 Suppen-Buffet

    15.00 Führung durch die Ausstellung «Verloren, vergraben, geopfert: Keltisches Geld in der Schweiz» mit Christian Schinzel

 Eintritt zu Führungen und Workshops frei; für Speisen und Getränke wird ein Unkostenbeitrag erhoben.

 Weitere Veranstaltungen

 Samstag, 12. September, 20 Uhr

Spoken Words: Martina Hügi

Winterthurer Kulturnacht

 Dienstag, 29. September, 18.30 – 19 Uhr / Museum am Abend

Diodor, Geschichtsschreiber der Kelten

Führung mit Nicole Zaehringer Wolint

 Dienstag, 27. Oktober, 12.15 – 13.15 Uhr / Buch am Mittag

Die Erfindung der Schweiz: Kelten, Mythen und Helvetien

Führung mit Benedikt Zäch und Andres Betschart in der Studienbibliothek

 Samstag, 21. November, 16 – 17 Uhr / Museum am Samstag

Von den Kelten zu den Römern: Eroberung vs. Assimilation

Führung mit Christian Schinzel

 Samstag, 28. November, 14 – 17 Uhr

Museumsbestimmungstag

im Museum Lindengut

 Samstag, 5. Dezember, 17 Uhr (bis ca. 19 Uhr)

Thomas Meyer: Rechnung über meine Dukaten

Autorenlesung





Typ Titel Grösse

         20150903_Keltentag.jpg 957.8 KB

         Lebensmittelpyramide.jpg 119.3 KB
powered by anthrazit