navigation
2. Jul. 2020, 07:49 Uhr
dfi, medienmitteilung

Neue Leiterin des Finanzamts der Stadt Winterthur bestimmt

Der Stadtrat hat Petra Oberchristl als neue Leiterin des Finanzamts der Stadt Winterthur bestimmt und angestellt. Sie tritt am 1. Oktober 2020 die Nachfolge von Reto Stuppan an, der die Stadtverwaltung Ende Februar 2020 verlassen hat.

Petra Oberchristl ist 43 Jahre alt und gebürtige Österreicherin. Sie wohnt mit ihrem Partner und ihrem fünfjährigen Sohn in Thalwil. Seit September 2019 arbeitet sie bei der Stadt Wädenswil in der Finanzabteilung. Zuvor war sie während fünfzehn Jahre bei der Stadt Linz tätig, zunächst als leitende Mitarbeiterin des Stadtsenatsmitglieds für Finanzen, Bildung und Personal, danach während neun Jahren als Abteilungsleiterin des Finanzamtes. Oberchristl studierte Volkswirtschaft an der Universität Wien und absolvierte ein MBA in Finanzmanagement an der Universität Linz.

Insgesamt hatten sich 91 Personen (9 Frauen / 82 Männer) für die Stelle der Leitung des Winterthurer Finanzamts beworben. Zehn Kandidierende (je 5 Frauen und Männer) wurden zu einem Bewerbungsgespräch bei der Departementsleitung eingeladen. Eine Kandidatin und ein Kandidat hatten anschliessend Gelegenheit, sich vor dem stadträtlichen Anstellungsausschuss vorzustellen.

In einem intensiven Prozess unter Einbezug einer professionellen Personalberatungsfirma und nach einem Assessment stellte sich die Kandidatur von Oberchristl als die beste heraus. Aufgrund ihrer langjährigen Berufs- und Führungserfahrung sowie dank ihrer Persönlichkeit ist sie bestens geeignet, die verantwortungsvolle Tätigkeit als Leiterin des Finanzamts der Stadt Winterthur zu übernehmen. Sie tritt ihre Stelle am 1. Oktober 2020 an.
powered by anthrazit