navigation
2. Okt. 2020, 08:00 Uhr
medienmitteilung, soziales

Wettbewerbs- und Projektierungskredit für die Erweiterung des Alterszentrums Adlergarten

In den städtischen Alterszentren stehen grosse Sanierungsprojekte an. Der Stadtrat beantragt dem Grossen Gemeinderat deshalb einen Wettbewerbs- und Projektierungskredit von 4,24 Millionen Franken für einen Erweiterungsneubau auf dem Areal des Alterszentrums Adlergarten.

Im Bereich Alter und Pflege stehen grössere Bauprojekte an. So müssen die Alterszentren Oberwinterthur, Brühlgut und Rosental in den nächsten Jahren saniert werden. Diese Arbeiten können nicht im laufenden Betrieb stattfinden, weshalb ein Erweiterungsbau auf dem Areal des Alterszentrums Adlergarten nötig wird. Während der Sanierungen dient der Neubau als Rochadefläche. Danach werden die Wohngruppen als zusätzliche Einheit des Alterszentrums Adlergarten betrieben. Insgesamt ist jedoch kein Ausbau des städtischen Angebots für stationäre Langzeitpflege geplant.

Der Neubau soll an der Ecke Gärtnerstrasse / Adlerstrasse zu stehen kommen und die historische Gartenanlage sowie die denkmalgeschützten Gebäude nicht tangieren. Die Gesamtkosten werden auf rund 61 Millionen (plus/minus 15 Millionen) Franken geschätzt. In einem ersten Schritt wird nun über einen Projektwettbewerb ein geeignetes Planungsteam für den Erweiterungsneubau des Alterszentrums Adlergarten gesucht. Zur Durchführung des Wettbewerbs beantragt der Stadtrat dem Grossen Gemeinderat einen Kredit in der Höhe von 440 000 Franken, zudem einen Projektierungskredit von 3,8 Millionen Franken.

Weisung an den Grossen Gemeinderat: gemeinderat.winterthur.ch
powered by anthrazit