navigation
26. Jun. 2020, 08:13 Uhr
medienmitteilung, bau

Neugestaltung der Technikumstrasse: Bericht zu den Einwendungen

Das Projekt für die Neugestaltung der Technikumstrasse ist einen Schritt weiter: Die Stadt legt den Bericht zu den Einwendungen öffentlich auf. Das Projekt wird nun weiter ausgearbeitet, und die Einwendungen werden teilweise berücksichtigt.

Die Technikumstrasse im Abschnitt zwischen Meisen- und Zeughaustrasse ist eine der am stärksten frequentierten Strassen in Winterthur. Sie wird jeden Tag von rund 20 000 Fahrzeugen befahren und ist gleichzeitig eine der Hauptzufahrtsachsen von Stadtbus an den Hauptbahnhof. Es bestehen hohe Ansprüche der Fussgängerinnen und Fussgänger an eine attraktivere Führung. Für Velofahrende und für das Erscheinungsbild des Strassenraumes und die Qualität der Verbindungen besteht ebenfalls ein grosses Verbesserungspotenzial. Zudem soll eine attraktive «Brücke» zwischen der lebendigen Altstadt und dem Gebiet Technikum und Büelrain mit den vielen Studierenden geschlagen werden. Die Technikumstrasse hat zukünftig nicht nur dem Bild und den Ansprüchen einer reinen Durchgangsstrasse zu entsprechen, sondern muss an einer solch prominenten Lage wieder mehr leisten können und darstellen.

Der Stadtrat hat 2017 ein Betriebs- und Gestaltungskonzept für die Technikumstrasse erarbeiten lassen. Es war an einem Runden Tisch mit den Verkehrsverbänden, der City-Vereinigung Junge Altstadt und dem Bewohnerinnen- und Bewohnerverein Altstadt diskutiert und abgestimmt worden (Medienmitteilung vom 3.11.2017). Der Grosse Gemeinderat nahm das Konzept am 16. April 2018 zustimmend zur Kenntnis und bewilligte einen Projektierungskredit von 400 000 Franken.

Im November 2018 hat das Tiefbauamt das Projekt Technikumstrasse öffentlich aufgelegt und die Bevölkerung zur Mitwirkung eingeladen (Medienmitteilung vom 16.11.2018). Die Möglichkeit wurde rege genutzt: Es wurden 22 Einwendungen eingereicht. Das Tiefbauamt hat die Einwendungen geprüft und nimmt in einem Bericht dazu Stellung. Der Stadtrat hat diesen Bericht zustimmend zur Kenntnis genommen. Er liegt ab heute für sechzig Tage öffentlich auf und ist im Internet einsehbar unter stadt.winterthur.ch/planauflage.

Das Tiefbauamt bearbeitet das Projekt nun weiter. Die Einwendungen werden dabei teilweise berücksichtigt. Für die Ausführung wird der Stadtrat dem Grossen Gemeinderat einen Kreditantrag unterbreiten.
powered by anthrazit