navigation
20. Jan. 2016, 07:41 Uhr

Neue Direktorin für das Naturmuseum Winterthur

Daniela Zingg-Fraefel heisst die designierte Direktorin des Naturmuseums Winterthur. Sie ist di ...
Daniela Zingg-Fraefel heisst die designierte Direktorin des Naturmuseums Winterthur. Sie ist die Nachfolgerin von Hans-Konrad Schmutz, der im Frühling 2016 in den Ruhestand tritt. Daniela Zingg ist bisher stellvertretende Leiterin des Hauses und übernimmt ihre neue Funktion ab 1. März 2016.

 Die Winterthurerin Daniela Zingg hat ihr Biologiestudium mit den Schwerpunkten Zoologie, Geobotanik und Geologie an der Universität und ETH Zürich 1995 abgeschlossen und anschliessend das höhere Lehramt absolviert. Sie hat sich zudem in museologischen Fächern und Betriebswirtschaft weitergebildet. Daniela Zingg ist eine ausgewiesene Museumsfachfrau und hat langjährige Erfahrung in der Konzeption von Ausstellungen und in der Vermittlung. Sie kennt das Naturmuseum Winterthur ausgezeichnet, an dem sie seit 1996 zuerst als Vermittlerin, dann als Museumspädagogin (ab 1998) und als Kuratorin für Biologie und stellvertretende Leiterin (ab 2009) tätig ist. Sie trug bei der preisgekrönten Neukonzeption der Dauerausstellung die inhaltliche Verantwortung für die Einrichtung der Abteilung «Heimische Lebensräume». Zudem leistete sie massgebliche Beiträge zur Entwicklung und Positionierung des Naturmuseums als Ausflugsziel für Familien mit Kindern und zu seinem schrankenfreien Zugang. Daniela Zingg übernimmt die Direktion des Hauses ab 1. März 2016 als Nachfolgerin von Hans-Konrad Schmutz, der in den Ruhestand tritt.





Typ Titel Grösse

         20160120_Daniela_Zingg.jpg 847.7 KB
powered by anthrazit