navigation
08.11.2019 07:55

Sanierung und Aufwertung der Unteren Vogelsangstrasse

Die Untere Vogelsangstrasse wird im Abschnitt von der Storchenbrücke bis zur Auwiesenstrasse ab Sommer 2021 saniert. Das Projekt umfasst die Aufwertung des Strassenraumes sowie die Erneuerung diverser Werkleitungen. Die Sicherheit wird erhöht, und es werden insbesondere Verbesserungen für den Fuss- und Veloverkehr erreicht. 

Die Untere Vogelsangstrasse ist eine bedeutende Ein- und Ausfallsachse von Winterthur und eine überkommunal klassierte Strasse. Heute sind weder Radwege noch Radstreifen vorhanden. Im Richtplan ist eine überkommunale Radroute eingetragen. Im Weiteren verlaufen auf der Unteren Vogelsangstrasse regionale Fuss- und Wanderwege. Im Strassenkörper sind zudem bedeutende Werkleitungen (Haupt- und Versorgungsleitungen) vorhanden.

Angrenzend an die Untere Vogelsangstrasse realisiert die Wohnbaugenossenschaft GWG bis im Sommer 2021 eine neue Wohnsiedlung. Nach Abschluss dieser Grossüberbauung wird die Untere Vogelsangstrasse ab der Storchenbrücke bis zur Auwiesenstrasse umfassend saniert.

Bei der geplanten Strassensanierung wird der Querschnitt neu aufgeteilt bzw. dem Verkehrs­aufkommen entsprechend ausgebaut. Erforderlich dafür sind ausreichend breite Fahrspuren von je drei Metern Breite, beidseitig durchgehende Radstreifen von mindestens anderthalb Metern und ein durchgehendes Trottoir. Der Verkehrsfluss und die Sicherheit für Fussgängerinnen und Fussgänger sowie für Velofahrende werden verbessert, und die überkommunale Radroute wird realisiert.

Die Siedlung Vogelsang wird neu über ein Hochtrottoir erschlossen, das abgesetzt und parallel zur Unteren Vogelsangstrasse erstellt wird. Das Hochtrottoir ist im Eigentum der Wohnbaugenossenschaft. Um auf der Unteren Vogelsangstrasse stadtauswärts einen besseren Verkehrsfluss zu erreichen, werden für den Linksabbiegeverkehr in die Tiefgarage der Siedlung und für die Velozufahrt zwei separate Einspurstrecken erstellt. Die Linksabbiegestreifen sind Bestandteil der privaten Überbauung und werden durch die GWG finanziert.

Für das Projekt ist gemäss Strassengesetz ein öffentliches Mitwirkungsverfahren vorgesehen. Das Projekt liegt von heute Freitag, 8. November, bis Montag, 9. Dezember 2019 beim Baupolizeiamt auf.

Die Auflagedokumente sind hier  verfügbar.
powered by anthrazit