navigation
15.11.2018 08:35

Museumsbestimmungstag 2018 – Fundstücke vor Expertenaugen

Bereits eine beliebte Tradition: Jeweils am letzten Samstagnachmittag im November haben Winterthurerinnen und Winterthurer die Möglichkeit, Kunst- und Alltagsgegenstände zwecks Begutachtung und Bestimmung erfahrenen Fachleuten zu zeigen. In diesem Jahr öffnet das Münzkabinett an der Museumstrasse 52 für den Anlass seine Türen.

Bücher aus dem letzten Jahrhundert, ein altes Bild vom Dachboden der Grossmutter, Münzen aus einem Nachlass oder ein antiker Alltagsgegenstand, über den man immer schon gerne mehr wissen wollte: Am 24. November zwischen 14 und 17 Uhr haben Interessierte die Gelegenheit, Fundstücke und Raritäten von Expertinnen und Experten aus verschiedensten Fachrichtungen begutachten und bestimmen zu lassen. Wertschätzungen werden keine gemacht. Alles, was von Hand getragen werden kann, ist willkommen.

Folgende Gegenstände werden am diesjährigen Museumsbestimmungstag begutachtet: 

 

- Archäologische Funde aller Art

- Münzen von der Antike bis zur Moderne

- Bilder und Grafiken

- Gross- und Kleinuhren

- Objekte des Kunsthandwerks und der Kleinkunst

- Gebrauchsgegenstände und Arbeitsgeräte des häuslichen, ländlichen      und handwerklich-gewerblichen Alltags

- Druckerzeugnisse und Handschriften vergangener Jahrhunderte

Der Winterthurer Museumsbestimmungstag ist eine gemeinsame Veranstaltung des Münzkabinetts, des Historischen Vereins Winterthur und der Winterthurer Bibliotheken in Zusammenarbeit mit der Kantonsarchäologie und der Denkmalpflege Zürich, dem Historischen Museum des Kantons Thurgau und weiteren Partnern. 

Termin: Samstag, 24. November 2018, 14 bis 17 Uhr.

Ort: Münzkabinett und Antikensammlung, Museumsgebäude, Museumstrasse 52,
8400 Winterthur
powered by anthrazit