navigation
25.09.2019 07:52

Zahl der Beschäftigten in Winterthur gestiegen

Die Zahl der Beschäftigten ist in Winterthur in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Das zeigt die Wirtschaftsstrukturstatistik «Statent» des Bundeamts für Statistik. Auch die Beschäftigungsaussichten sind mehrheitlich gut.


Die Stadt ist auf aussagekräftige und möglichst aktuelle Daten angewiesen, welche die Beschäftigungssituation und ihre Entwicklung beschreiben. Diese Daten bilden eine wesentliche Informationsquelle zur Planung und Umsetzung von Aktivitäten der lokalen Wirtschaftsförde-rung. Die Wirtschaftsstrukturstatistik «Statent» und seit 2018 auch die Beschäftigungsstatistik «Besta» liefern diese wichtigen Daten. Erstere jährlich – mit einer Verzögerung von zwei Jahren – zu Beschäftigtenzahlen, Unternehmen und Branchen, letztere quartalsweise aktuell und zu offenen Stellen und Beschäftigungsaussichten.

Nun liegen die Zahlen der Wirtschaftsstatistik «Statent» für 2017 vor. Gemäss diesen gab es Ende Dezember 2017 in Winterthur 71 832 Beschäftigte, das sind 1113 mehr als 2016. Registriert wurden diese Beschäftigten in 7927 (+83) Betrieben, die wiederum 6791 (+97) Unternehmen gehörten. Diese Zahlen gehen mit der steigenden Anzahl an Firmengründungen in Winterthur einher. Der relative Anstieg der Beschäftigtenzahl in Winterthur ist mit 1,6 Prozent etwas grösser als im Kanton Zürich und in der Gesamtschweiz mit je 1,2 Prozent. Von den wichtigsten Branchenclustern in Winterthur weisen bei den Beschäftigtenzahlen alle ausser dem Maschinenbau (- 4 %) eine positive Entwicklung auf. So konnten die Versicherungen (+ 5,0 %), die Architektur- und Ingenieurbüros (+ 3,1 %), die Forschung und die Entwicklung (+ 2,0 %), das Gesundheitswesen (+ 1,8 %) sowie Erziehung und Unterricht (+1,5 %) Zunahmen verzeichnen.

Daten aus der «Besta»-Statistik bezieht die Stadt Winterthur erst seit dem 1. Quartal 2018. Die Zeitreihe zeigt dabei ein leichtes, aber nicht stetiges Wachstum der Beschäftigtenzahlen über die bisher verfügbaren sechs Quartale auf. Das gleiche gilt auch für die Anzahl der offenen Stellen. Die Beschäftigungsaussichten für Winterthur aber sind mehrheitlich gut: Im 2. Quartal 2019 planten 8 Prozent der Unternehmen, ihren Personalbestand zu erhöhen, 61 Prozent wollten ihn beibehalten, und nur 1 Prozent wollte ihn reduzieren.

Die detaillierten Tabellen können unter stadt.winterthur.ch/statistik heruntergeladen werden. Im Vordergrund stehen die Branchen und deren Entwicklung gegenüber dem Vorjahr.
powered by anthrazit