navigation
20.11.2018 13:30

Grabfeld «Blüten & Rosen» auf dem Friedhof Rosenberg eingeweiht

Auf dem Friedhof Rosenberg ist der erste Teil des neuen Grabfeldes «Blüten & Rosen» eingeweiht worden. Ab Anfangs Dezember können auf dem Feld mit Blütenpflanzen, Rosenbäumchen und Sträuchern Urnen in der Erde beigesetzt werden.

Im Friedhof Rosenberg werden neben Reihengräbern verschiedene Privatgräber angeboten. So können die Verstorbenen in einer Wiese oder unter einem Baum beigesetzt werden. Nun steht ein neues Urnengrabfeld «Blüten & Rosen» zur Verfügung. Charakteristisch dafür sind blühende Pflanzen und Sträucher. Rosensträucher, Schneeglöckchenbaum, Osterglocken, Hosta, Herbst-Anemonen, Christrosen und viele andere Blütenstauden und Gräser zeigen die jeweilige Jahreszeit an. Aus einem Granitsockel quillt ein Bächlein, das durch das Grabfeld fliesst, bis es schliesslich in der Erde versickert. Gestaltet wurde das neue Grabfeld vom Büro «Heinrich Landschaftsarchitektur» Winterthur.

Der Grabplatz kann unter den freien Grabstellen ausgesucht werden. An jedem Grabplatz können zwei Urnen aus Holz beigesetzt werden. Der Grabplatz wird für dreissig Jahre gemietet mit der anschliessenden Möglichkeit einer Verlängerung um zehn Jahre. Mit jedem Grab wird ein finanzieller Beitrag an den Unterhalt des gesamten Grabfelds geleistet. Die Miete und die Pflege eines Privatgrabes für dreissig Jahre kosten 8540 Franken für Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Winterthur (Auswärtige 10 040 Franken). Eine individuelle Bepflanzung der Grabstellen ist zugunsten des Gesamtbildes nicht erlaubt.

Die Baukosten für die erste Etappe des Grabfelds «Blüten & Rosen» betragen 140 000 Franken. Die zweite Etappe soll im kommenden Jahr realisiert werden.
powered by anthrazit