navigation
21. Jan. 2020, 07:47 Uhr
Rubrik: medienmitteilung, soziales

Abschied nehmen – Wie lässt sich das Lebensende gestalten?

Mit der Veranstaltung «Abschied nehmen – Wie lässt sich das Lebensende gestalten?» nimmt sich die Fachstelle Alter und Gesundheit zusammen mit Pro Senectute Kanton Zürich des Themas Sterben an. Expertinnen und Experten aus verschiedenen Bereichen werfen einen medizinischen, organisatorischen und philosophischen Blick auf ein schwieriges Thema, das doch jede und jeden betrifft.

Die Veranstaltung der Reihe «Lebensfragen im Alter» vom Dienstag, 28. Januar 2020, widmet sich dem Thema Sterben und Vergänglichkeit. Fachpersonen von Spitex und Alterszentren der Stadt Winterthur zeigen auf, was die Pflege eines sterbenden Menschen bedeutet und welche Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Danny Anthony, Chefarzt medizinischer Dienst der städtischen Alterszentren, erklärt ganz konkret, was im Augenblick des Todes im Körper passiert. Organisatorische Fragen beantwortet das Bestattungsamt. So wird erläutert, welche Vorbereitungen für den eigenen Tod getroffen werden können und wie eine Todesfallanmeldung abläuft. Mit Blick auf die Vergänglichkeit bekommt das Leben eine andere Perspektive. Pfarrer Roland Klee, Seelsorger in den städtischen Alterszentren, skizziert deshalb Qualitäten und Chancen einer Lebens- und Sterbenskultur, welche die eigene Vergänglichkeit im Bewusstsein hält.

Die Veranstaltungsreihe «Lebensfragen im Alter» wird von der städtischen Fachstelle Alter und Gesundheit in Zusammenarbeit mit Pro Senectute Kanton Zürich organisiert. In öffentlichen Vorträgen werden jeweils altersspezifische Themen und aktuelle Fragestellungen zum Altern aufgegriffen. Ziel ist es, der älteren Bevölkerung der Stadt Winterthur eine Informationsgrundlage zu bieten, damit sie auf dieser Basis autonome Entscheide fällen und ihr eigenes Altern möglichst selbstbestimmt gestalten kann.

           Lebensfragen im Alter: «Abschied nehmen - Wie lässt sich das Lebensende gestalten?» Dienstag, 28. Januar 2020, 14 bis 16 Uhr; Alte Kaserne, Technikumstrasse 8. Eintritt frei.

Nächste Veranstaltung:

- 25. August 2020 zum Thema Finanzielle Unterstützung im Alter

 
powered by anthrazit